KIRCHGEMEINDERATS-AUSFLUG

Bei schönstem Wetter besammelten wir uns um 9.15 h beim Bahnhof Fraubrunnen.
Dort stiegen wir in unseren Car, voll klimatisiert mit Panoramescheiben, bequemen Polstersitze und einem gut gelaunten Chauffeur. Der Jahrgang ist aus dem Jahre 1977, natürlich derjenige vom Car. Um 11.30 h kamen wir in Frutigen am Bahnhof an und unsere Besichtigung des Lötschberg Basistunnels der BLS sollte um 11.45 h beginnen.
Die erste Panne schien sich anzubahnen, denn der Besucherführer war nicht vor Ort. Nach einem kurzen Telefonat konnte er ausfindig gemacht werden. Der Rundgang konnte nun mit 30 Minuten Verspätung beginnen
Das Programm gestaltete sich sehr interessant und der Besucherführer legte sich voll ins Zeug.
Na ja es ging nun etwas länger aber der mit Tunnelwasser selbst gebraute und im Lötschberg gelagerte Whisky gab‘s gratis. Wer ihn nun trinkt ist ein Geheimnis des Schreibers.
Nach Besichtigung des Tunnelmodels, Lösch- und Rettungszuges, Betriebszentrale und des Tunnels in Mitholz sowie einer Zwischenverpflegung mit Nussgipfeln begaben wir uns auf die Rückreise durchs schöne Emmental nach Grafenried in das Rest. Sternen wo wir bei einem gemütlichen Nachtessen den Abend ausklingen liessen.
Fazit: Der Tunnelbesuch (Modernster Eisenbahntunnel der Welt) hat sich gelohnt und auch das Nachtessen im Sternen, der unter neuer Führung steht, war ausgezeichnet.

Ein stiller Geniesser

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Esther (Mittwoch, 19 August 2015 16:23)

    das war ein spannender tag, danke für organisieren.